Sieben goldene Regeln für gesunde Venen

Sie leiden unter schweren Beinen und neigen zu Krampfadern?
Hier erfahren Sie, was Sie gegen Ihre Venenschwäche selbst tun und damit ernsten Venenproblemen vorbeugen können.
Unsere 7 goldenen Regeln für gesunde Venen:
  • Die Beinmuskulatur in Bewegung halten: durch Gehen, Schwimmen, Gymnastik, Sport.
  • Wo sich langes Sitzen oder Stehen nicht vermeiden lässt, Füße aktiv bewegen.
  • Beine häufig hoch lagern: im Sitzen und im Liegen.
  • Beine regelmäßig kühl duschen: an den Füßen beginnend, bis zum Oberschenkel aufwärts.
  • Übermäßige Wärme vermeiden: keine Sonnenbäder, keine tropische Hitze, keine Wärmflaschen.
  • Übergewicht reduzieren: durch richtige, ballaststoffreiche Ernährung.
  • Alkohol nur in Maßen oder ganz weglassen.
Wenn Sie diese Regeln befolgen, wird es Ihren Beinen auf Dauer besser gehen.
Bei Krampfadern und geschwollenen Beinen empfiehlt sich außerdem das Tragen eines Kompressionsverbands, Stützstrumpfs oder einer Venenbinde. Zusätzlich helfen pflanzliche Arzneimittel aus Rosskastaniensamen-Trockenextrakt Ihren geschwächten Venen auf die Beine!
Die Beinmuskulatur in Bewegung halten.