Aktiv für gesunde Venen

Damit das Blut in Ihren geschwächten Venen mal wieder so richtig „durchgepumpt“ wird, müssen Sie die Muskelpumpe in Ihren Beinen aktivieren. Das erreichen Sie durch Bewegung!
Beherzigen Sie die "L-vor-S-Regel": besser Liegen und Laufen als Sitzen und Stehen!
Vom Spaziergang über Wandern bis zum Walking – Gehen ist gut für Ihre Beine! Treiben Sie Sport: Venengesund sind vor allem Sportarten wie Schwimmen, Tischtennis und Fahrradfahren. Wenn Sie bereits Krampfadern haben, sollten Sie Sportarten vermeiden, bei denen Ihre Beinmuskulatur Höchstleistungen vollbringen muss, wie z.B. Squash, Handball oder Fußball!
Machen Sie Gymnastik: Trainieren Sie jeden Tag, z.B. am Morgen, während der Arbeitspausen oder auch vor dem Fernseher. Mit einfachen Gymnastikübungen, die speziell zur Behandlung von Venenbeschwerden konzipiert sind, können Sie viel erreichen. Gymnastik bringt nicht nur die Muskelpumpe in Gang, sie kräftigt auch Ihre Wadenmuskulatur und regt Ihren Kreislauf an.
 

Kneipen und Schwimmen sind gut gegen Venenschwäche